Enten-Gaense

ZwergenteZwergente

Nettapus
Die Zwergente sind eine Gattung der Entenvögel und wird der Schwimmente zugerechnet. Die Gattung umfasst drei tropische Arten, die in Australien, Südostasien sowie Afrika und Madagaskar beheimatet sind. Sie zählen zu den kleinsten Entenarten weltweit.

LaufenteLaufente

Anas platyrhynchos
Die Laufente, auch Flaschenente genannt, ist eine von der Stockente abstammende Entenrasse. Die nur teilweise flugfähige Laufente wurde um 1850 von Südostasien nach Europa eingeführt und dann vor allem in England gezüchtet.
Sie hat einen lebhaften Charakter, ist sehr aufmerksam und agil.
In Europa werden Laufenten häufig in Gärten gehalten, da sie mit Vorliebe Schnecken und Schneckeneier vertilgen.
Wegen ihrer für Enten relativ hohen Läufe sind Laufenten besser zu Fuß als Stockenten. Jedoch ist die Laufente ein Wasservogel und benötigt Wasser zur Nahrungsaufnahme, Gefiederpflege und zum Schwimmen.

LandgansFränkische Landgans

Die Fränkische Landgans wird schon lange auf fränkischen Höfen, in den Auen und auf Flussinseln des Mains gehalten. Sie wiegt etwa 5 – 7 kg und gehört zu den flugfähigeren Rassen. Diese Rasse ist frühreif, so dass man schneller nachzüchten kann als bei anderen Rassen. Die Weibchen legen 2–3 Mal im Jahr ein Gelege mit je 10 – 15 Eiern, und brüten dieses sehr zuverlässig aus.
Die Fränkische Landgans zeichnet sich durch gute Fleischqualität und Daunenreichtum aus. Sie ist sehr genügsam und braucht nur wenig zusätzliches Futter. Wer fränkische Landgänse an seinem Haus hält, braucht keinen Wachhund, da die Fränkische Landgans wachsamer ist als so mancher Wachhund.

AustralorpsAustralorps

Gallus gallus domesticus
Australorps sind eine Haushuhnrasse, die erst um 1920 in Australien erzüchtet wurde. Die Stammrassen dieser Züchtung stehen nicht ganz fest. Australorps gelten als typische Zweinutzungsrasse, da bei ihnen eine gute Mastfähigkeit, hohe Fleischqualität, sehr gute Legeleistung und schwere Eier miteinander verbunden sind. Sie sind daher sehr gut für Kleinbetriebe und Selbstversorger geeignet. Australorps sind in der Regel sehr sanftmütige und ruhige Tiere. Sie mögen gerne angefasst werden und fühlen sich daher sowohl zu Hause im Gehege als auch in einer Ausstellungshalle wohl. Sie haben ein ruhiges Temperament.  
Gewicht:
Hahn: 3,5 kg
Henne: 2,5 kg
Eierschalenfarbe: hellbraun
Ohrscheiben: rot

AraucanaAraucana

Gallus gallus domesticus
Araucana-Hühner – auch Grüneierleger genannt- gehören zu einer Hühnerrasse, deren Ursprung nicht mit letzter Sicherheit nachgewiesen ist, die aber ursprünglich aus Südamerika stammen. Im Gegensatz zu anderen Hühnerrassen haben sie eine vergleichsweise aufrechte Körperhaltung und an der Stelle, wo sich am Kopf des Huhnes normalerweise die Ohrlappen befinden, haben Araucanas eine walzenähnliche Hautfalte, auf der Federn wachsen. Diese sogenannten Bommeln sind eines der charakteristischsten Merkmale der Art. Im reinrassigen Zustand sind sie schwanzlos, d.h. ihnen fehlen nicht nur die Schwanzfedern, sondern auch Schwanzwirbel, sowie die Bürzeldrüse.
Gewicht:
Hahn: 2,0- 2,5 kg
Henne: 1,6- 2,0 kg
Eierschalenfarbe: türkis (grünlich-blau bis bläulich-grün)
Ohrscheiben: verdeckt

KennhuhnBielefelder Kennhuhn

Gallus gallus domesticus
Das Bielefelder Kennhuhn ist eine Haushuhnrasse, die in den 1970er-Jahren gezüchtet wurde. Die Bezeichnung Kennhuhn rührt daher, dass die Hahn- und Hennenküken unterschiedlich gezeichnete Federn haben und damit bereits am ersten Lebenstag zu erkennen sind. An die Haltungsbedingungen stellt diese Rasse nur wenig Ansprüche. Es wächst sehr schnell, lässt sich gut mästen und ist ausgesprochen wetterhart.
Gewicht: 
Hahn: 3- 4 kg
Henne: 2,5- 3,25 kg
Eierschalenfarbe: braun
Ohrscheiben: rot